Antioxidantien

Gesunde Zellen, gesunder Mensch

blut

Antioxidantien sind Substanzen, die die Oxidation von empfindlichen Molekülen verhindern sollen. Antioxidativ wirksame Substanzen kommen auch natürlicherweise in der Nahrung und im menschlichen Organismus vor. Glutathion und Coenzym Q10 werden zwar vom Körper selbst synthetisiert, ab ca. dem 40. Lebensjahr sowie bei oxidativem Stress nimmt deren Gehalt im Körper jedoch drastisch ab.

Antioxidantien als Nahrungsergänzungsmittel stellen deshalb eine wertvolle Unterstützung zum Erhalt der Gesundheit dar.

Ein wissenschaftliches Gutachten dokumentiert, dass es optimale Kombinationen von Mikronährstoffen gibt, die sich gegenseitig aktivieren und in ihrer Wirkung verstärken.

So benötigt zum Beispiel das stärkste Antioxidans der Zelle, Glutathion, ausreichende Konzentrationen der Spurenelemente Selen und Zink, sie aktivieren die erforderlichen Enzyme. Weiterhin ist die Kombination mit den antioxidativen Vitaminen C und E nötig, da die antioxidativen Mechanismen im Körper wie bei einem Orchester zusammenarbeiten. Mangan ist wichtig für den antioxidativen Schutz von Zellbestandteilen und wirkt über die Aktivierung von Gluathionperoxidase in Gegenwart von hinreichend Glutathion. Folsäure unterstützt die Gedächtnisleistung bei zunehmendem Alter, Vitamin B12 in ausreichender Konzentration ist u.a. eine Voraussetzung für die Wirksamkeit von Folsäure.